MEDIATION

 

Mediation verfolgt das Ziel, Konflikte konstruktiv und effizient zu lösen. In einem Mediationsverfahren soll eine Lösung gefunden werden, die für alle am Konflikt beteiligten Personen auf Dauer zufriedenstellend ist.

 

Mediation ist eine auf Freiwilligkeit der Parteien beruhende Tätigkeit, bei der ein fachlich ausgebildeter, neutraler Vermittler (Mediator) mit anerkannten Methoden die Kommunikation zwischen den Parteien systematisch mit dem Ziel fördert, eine von den Parteien selbst verantwortete Lösung ihres Konfliktes zu ermöglichen (Definition laut Zivilrechts-Mediations-Gesetz).

 

Ein Mediator vermittelt zwischen mehreren Personen, die sich in einer Konfliktsituation befinden und unterstützt diese gleichermaßen bei der Lösungsfindung. Eingetragene Mediatorinnen und Mediatoren sind gesetzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet.

 

Die durchschnittlichen Kosten und die Dauer einer Mediation sind in der Regel deutlich geringer als bei einem vergleichbaren Gerichtsverfahren. Die Betroffenen sind zudem zufriedener mit Lösungen, die sie gemeinsam erarbeitet haben und die somit länger Bestand haben. Daneben bietet Mediation viele weitere Vorteile für die an einem Konflikt beteiligten Personen  – wie etwa die konsens- und zukunftsorientierte Ausrichtung.